Blog

 

Bunte Blumenwiese für Bienchen und Co.

Die Welt der Insekten ist riesig, weltweit gibt es über 1 Millionen beschriebene Insektenarten, in Deutschland schätzungsweise etwa 300.000. In den letzten Jahren gehen die Insektenbestände kontinuierlich zurück, dabei sind sie unentbehrlich für ein funktionierendes Ökosystem.

Insekten sind Nahrungsgrundlage für eine Vielzahl von Tierklassen, wie Vögel, Amphibien, Reptilien und Säugetiere. Die meisten Brutvogelarten sind auf ein reichhaltiges Insektenangebot angewiesen um ihre Brut zu versorgen.

Insekten sind Bestäuber und sorgen damit für den Fortbestand von etwa 90 % aller Pflanzenarten. Durch diese Bestäuberleistung wird ein Großteil der menschlichen und tierischen Ernährung sichergestellt. Während Getreidepflanzen windbestäubt werden, sind die meisten Obst und Gemüsepflanzen auf die Bestäubung angewiesen um gesunde Früchte zu tragen.

Insekten sind Nützlinge und Schädlinge. Nimmt eine Schädlingspopulation überhand z.b. Blattläuse, vermehren sich auch ihre Gegenspieler in einer gesunden Umgebung rasant. Florfliegen, Marienkäfer und co. machen einer Blattlausplage ein schnelles Ende. Ganz ohne Insektizide, nur mit gesundem Appetit.

Um dem Insektensterben etwas entgegenzusetzen, lassen wir für jedes verkaufte Grow und Iwia Kit mit kooperierenden Landwirten 1qm Blumenwiesen anlegen. So eine Blumenwiese bietet Nahrung und Lebensraum für Insekten. Auf diesem Streifen werden keine Insektizide angewendet, sie dienen rein ihrem Selbstzweck.

Intensive Landwirtschaft, immer mehr versiegelte Flächen und naturfeindliche Gärten sind Hauptgrund für den Insektenrückgang. Dazu setzen wir einen Gegenentwurf und lassen bunte Blümchen sähen, die nicht nur gut für die Umwelt und die Artenvielfalt sind, sie sind auch noch verdammt hübsch anzuschauen.