Blog

 

10 Gründe,

warum du jetzt deine tiny Farm

starten solltest!

1. Super easy!

Unser Grow Kit ist die einfachste Möglichkeit eigenen Microgreens anzubauen. Wir liefern dir alles, was du brauchst: Anzuchtschale, Saatpad und Grow Guide. Du bekommst von allem nur so viel wie du brauchst, kein Saatgut wird verschwendet oder verstaubt im Regal! Wenn du Nachschub brauchst, kannst du dir einfach eins unserer Saatpad Bundle mit deiner favorite Sorte bestellen.

2. Es geht Rucki Zucki!

Die Anlage und Pflege deiner Mini-Farm kostet dich etwa eine Minute in der Woche und deine Greens sind schon nach 7 bis 10 Tagen erntereif.

3. Jederzeit startbereit

Microgreens kannst du das ganze Jahr über ziehen, ganz unabhängig vom Wetter oder der Jahreszeit. Das Einzige, worauf du achten solltest, ist eine Raumtemperatur von 18-22 Grad.

4. Immer frisch

Deine Microgreens sind immer erntefrisch. Du erntest nur so viel, wie du gerade brauchst. Den Rest kannst du einfach weiterwachsen lassen. Tipp: Solltest du mit dem Essen nicht hinter kommen, kannst du deine Greens einfach in den Kühlschrank stellen. Dort bleiben sie bis zu 7 Tagen fresh.

5. Kleine Superhelden

 Nicht ohne Grund gehören Microgreens zum Superfood! Sie enthalten im Vergleich zum ausgewachsenen Gegenstück ein vielfaches mehr an sekundären Pflanzenstoffen und Vitaminen.

6. Das Auge isst mit

Du hast Besuch und willst mal so richtig Eindruck schinden? Mit Microgreens wirst du im Handumdrehen zum Chefkoch! Egal ob Kürbissuppe oder schnödes Käsebrot – mit Microgreens sieht es direkt zum Anbeißen aus. Mehr Inspiration findest hier im Blog oder auf unserem Instagram Account.

7. Aromaboost

Klein aber oho! Vollgepackt mit Aroma geben sie deinem Gericht das gewisse etwas. Unter unseren acht Sorten lässt sich immer was passendes finden. Egal ob scharf, würzig oder nussig.

8. Kleine Schale – großer Ertrag

In nur einer Schale kannst du je nach Sorte 100g Microgreens ernten, da können im Jahr bis zu 5 Kilogramm zusammenkommen!

9. Gut für die Umwelt

Microgreens brauchen keinen Dünger oder Pestizide und wenn du sie Zuhause anbaust sparst du auch den Transport.

10. Funfactor

Eigenes Gemüse anzubauen, zu ernten und zu geniessen macht Spaß. Denn die größte Freude findet man in den kleinen Dingen des Lebens. Zum Beispiel einer herzlichen Geste, Zeit mit der Familie oder ein paar selbstgezogene Greens zum Abendbrot.